Erhöhte steuerliche Abschreibung in Sanierungsgebieten

Für die Landeshauptstadt Hannover ist Oberricklingen ein Modellquartier für die energetische Gebäudemodernisierung. Hier soll erprobt werden, wie das Klimaschutzziel der Landeshauptstadt Hannover für den privaten Gebäudebereich realisierbar ist und wie hier der Energieverbrauch und der CO2-Ausstoß gesenkt werden können.

Deswegen wurden nun in Oberricklingen die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass in den kommenden zehn Jahren (bis 2029) die Kosten der energetischen Sanierung erhöht steuerlich geltend gemacht werden können. Hierzu wurden Ende 2018 die „Soziale Stadt Oberricklingen Nord-Ost“ eingerichtet und im März 2019 das Sanierungsgebiet „Oberricklingen Süd-West“ beschlossen. In beiden Sanierungsgebieten ist es privaten Eigentümern und Eigentümerinnen möglich, energetische Maßnahmen an ihren Wohngebäuden über die Einkommenssteuererklärung erhöht steuerlich geltend zu machen. Zu den abschreibbare Sanierungsmaßnahmen zählen beispielsweise Heizungserneuerungen, Dämmmaßnahmen und neue Fenster.

So hat die Landeshauptstadt Hannover einen zusätzlichen Anreiz für sanierungswillige Eigentümer*innen geschaffen. Eine Sanierungspflicht gibt es nicht.

weitere Informationen
Soziale Stadt Oberricklingen Nord-Ost (Link)
Ratsbeschluss: Sanierungsgebiet Oberricklingen Süd-West (Link)

Wenn Sie eine Sanierung anstreben, treten Sie vor Maßnahmenumsetzung mit der Landeshauptstadt Hannover in Kontakt und besprechen Sie Ihre Sanierungsabsichten! Auf dieser und den folgenden Unterseiten haben wir, das Sanierungsmanagement im Energiequartier Oberricklingen, Ihnen die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Wir haben die Inhalte nach bestem Wissen und auf der Grundlage der heute geltenden Bestimmungen zusammengestellt. Es besteht jedoch kein Rechtsanspruch auf Korrektheit. Abweichungen vom hier dargestellten Verfahren oder Änderungen, die sich aus veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen ergeben, sind möglich.